Inhalt

Der Belmer Kultursommer

Der Kultursommer 2022 wird gefördert von:


 

Das war der Belmer Kultursommer 2022
- Mein persönliches Fazit -

"Den ersten „Belmer Kultursommer“ gab es 2002. Initiiert vom damaligen Bürgermeister Bernhard Wellmann anlässlich des 30. Gemeinde-Geburtstages nach der kommunalen Gebietsreform 1972. Heute, 20 Jahre später und im Jahr des 50. Gemeindegeburtstages, gestaltet sich der Kultursommer erfolgreicher denn je. Hatten wir zu Beginn 2002 etwa 50 bis 200 Besucher am Abend, sprachen wir zehn Jahre später schon von durchschnittlich 250 bis 350 Besuchern an einem Freitagabend. Heute sind es im Schnitt meistens um die 450 Gäste – an besonderen Abenden auch mehr. Und wenn die „Lokalmatadoren“ von The Beat kommen, rechnen wir mittlerweile immer mit 800 bis 1000 Menschen auf dem Marktplatz".

 

"Ich organisiere den Belmer Kultursommer seit nunmehr 18 Jahren und glaube, der diesjährige „20. Belmer Kultursommer“ zählt mit zu den besten Serien seit Beginn. Zugegeben, es passte auch wirklich immer alles. Wir hatten an jedem Freitagabend Sonnenschein und gutes, manchmal sogar fast zu gutes Wetter. Die Belmer, und nicht nur die – wir haben seit vielen Jahren auch Stammgäste aus Osnabrück, Bissendorf, Bramsche und anderen Orten aus dem Landkreis – kamen an jedem Freitagabend zahlreich zu den Konzerten.

Der Auftakt mit Festwochenende mit Kult-Rock´n´Roller „Doc Moralez“ am Freitag, „The Beat“ am Samstag und Kinderprogramm am Sonntag war nahezu in allen Punkten perfekt. Die weiteren Musikacts in den folgenden Wochen spiegeln das seit Jahren bewährte Konzept eines breiten Spektrums an verschiedenen Musikstilen wieder. Nach einem 80er-Jahre Querschnitt mit der „Back to the Eighties-Band“ begeisterte die 5-köpfige Band „Alacoustic“ das Publikum einmal mehr mit handgemachter Rock- und Popmusik auf hohem Niveau. Eine Woche später hat die bekannte und gern gesehene Oldie-Band „Just for fun“ kurzfristig den Part der Partyband „Firestarter“ übernehmen müssen und in gewohnter Weise ebenfalls für Stimmung gesorgt. Auch Country-Legende „Hermann, The German“, Hermann Lammers Meyer und die Emsland Hillbillies, beehrte uns mal wieder auf dem Belmer Marktplatz, bevor eine Woche später das Trio „Music to Go“ aus Münster und den Niederlanden mit Swing und alten Schlagen die Tanzbeine der Gäste bewegte.

Die letzten drei Musikabende des „20. Belmer Kultursommers“ übertrafen dann noch mal alle Erwartungen. „Buddy & The Hotdogs“ begeisterten bereits im vergangenen Jahr beim „Kultursommer in den Biergärten“ mit allerfeinstem Rock´n´Roll der 50er- und 60er-Jahre und gekonnten Show-Einlagen von Gitarrist Stefan Simon und übertrafen sich in diesem Jahr selber. Top-Stimmung und viele tanzende Besucherinnen und Besucher. Und dass ein „Volks- und Partymusik-Abend“ mit dem Duo „Tiroler Partymander“ das Publikum beinahe zur Ekstase brachte und nahezu alle Gäste auf der Tanzfläche jubelnd und feiernd anzutreffen waren, hätte wohl vorher auch niemand erwartet. Es gab noch Tage danach sehr viel Lob von Besucherinnen und Besuchern! Danke!

Das große Finale war dann in diesem Jahr mit der mobilen Bühne auf dem Dorfplatz in Vehrte. Ich finde, das Ambiente ist dort ganz besonders und schön. Neben den Bierzeltgarnituren auf dem Vehrter Kirchweg vor der Bühne bieten insbesondere auch die beiderseitigen Grünflächen für den Kultursommer eine schöne Aufenthaltsqualität. Die vier „Goodbeats“-Boys trugen mit professioneller und toller Musik und Performance auf der Bühne einen großen Teil zu einem, wie ich finde, mehr als gelungenen Abschluss eines tollen 20. Belmer Kultursommers bei.

Ein besonders Dankeschön gilt unbedingt auch der seit vielen Jahren verlässlichen Kultursommer-Gastronomie mit „Bernhards Imbiss“ und seinem Team, der ehrenamtlich vom „Forum Belmer Unternehmen“ betrieben Wein-Bodega unter Federführung von Sprecherin Silke Tscherner und dem Team von Franz Klenke in ein, zwei oder drei Getränkewagen und der Cocktail-Bar. Ein großer Dank gilt auch meinen beiden Mitstreitern aus dem Rathaus bei der Durchführung des Kultursommers, Ulrike Trapp und Sven Linnemann.

Im nächsten Jahr startet der 21. Belmer Kultursommer am 07. Juli 2023 auf dem Schützenplatz in Icker. Ich freue mich schon darauf".

Herzlichst,
Dirk Meyer
Pressesprecher und verantwortlicher Kultursommer-Organisator


13.06.2022

Vom 01. Juli bis 26. August 2022 findet der 20. Belmer Kultursommer statt! Nach einer Corona-Pause 2020 und dem "Kultursommer in den Biergärten" soll in diesem Jahr hoffentlich alles wieder halbwegs normal stattfinden. Die Musik ist gebucht, das gute Wetter bestellt und somit kann es am 1. Juli losgehen. Und wir starten in diesem Jahr gleich mit einem dreitägigen Event in Form eines Festwochenendes anlässlich des 50. Gemeinde-Geburtstages.

Die beiden Programmflyer 2022 gibt es als PDF-Dateien zum Herunterladen:


20. Belmer Kultursommer: Endlich wieder Open-Air-Musik auf dem Marktplatz

Auch wenn Corona noch nicht vorbei, so sind doch vielen Einschränkungen, die eine Veranstaltung auf dem Marktplatz nicht möglich gemacht haben, zunächst vorbei. „Wir gehen nach der aktuellen Lage davon aus, dass wir den Kultursommer auf dem Belmer Marktplatz sowie zum Finale auf dem Dorfplatz in Vehrte ohne nennenswerte Sondermaßnahmen oder Beschränkungen wieder ganz normal durchführen können“, hofft Organisator Dirk Meyer von der Belmer Gemeindeverwaltung.

Der „Belmer Kultursommer“ wurde 2002 ins Leben gerufen, um den Bürgerinnen und Bürgern in der Sommer- und Ferienzeit ein Musikprogramm für Jedermann mitten im Ort zu bieten. Anlass war damals auch der 30. Geburtstag der Gemeinde Belm nach der kommunalen Gebietsreform zum 01.07.1972. In diesem Jahr feiert die Gemeinde 50 Jahre nach dem Zusammenschluss von Belm-Powe mit den einst selbstständigen Gemeinden Haltern, Vehrte und Icker einen runden Geburtstag. Und weil der 1. Juli in diesem Jahr ein Freitag ist, passt die Geburtstagsfeier punktgenau mit dem Start des Kultursommers zusammen. Programm soll es aber das gesamte erste Juli-Wochenende geben.

Den musikalischen Auftakt macht am 01.07. ab 18 Uhr der Osnabrücker Kult-Rocker „Doc Moralez“ mit seiner Band auf dem Marktplatz. Am Samstag, 02.07., startet das Jubiläumsprogramm bereits um 13 Uhr auf dem Stettiner Platz mit dem traditionellen Begegnungsfest. Mit vielen Aktionsständen, Hüpfburg, Spielstationen und Bühnenprogramm wird ein abwechslungsreiches Programm für Groß und klein geboten. Um 18 Uhr geht es dann wieder weiter auf dem Marktplatz am Marktring, wenn die Lokalmatadoren der Oldie-Formation „The Beat“ für Stimmung sorgen werden.

Und auch am Sonntag, 03.07., ist von 11 bis etwa 16 Uhr Programm für Jung und Alt vorgesehen. Neben Auftritten des Posaunenchores und der Eröffnung einer Fotoausstellung mit Rückblicken auf 50 Jahre Gemeindehistorie und einem Pavillon zum Gesprächsaustausch mit älteren Bürgerinnen und Bürgern, die etwas zur Gemeindegeschichte erzählen können, ist auch ein Mitmach-Konzert von „Frank und seinen Freunden“ vorgesehen. Außerdem wird ein kleines Kinder-Puppentheater ein Gastspiel auf dem Marktplatz geben und auch für das leibliche Wohl ist am Sonntag zum Abschluss des Jubiläums-Wochenendes gesorgt.

Der „Belmer Kultursommer“ setzt sich dann am 08. Juli wieder wie gewohnt an jedem weiteren Freitagabend ab 18 Uhr fort. Das Kultursommer-Finale wird dann am 26. August auf dem Dorfplatz in Vehrte sein.

Als Bands sind im Juli die Bands „Back tho 80´s“, „Alacoustic“, die „Firestarter Partyband“ aus Nordhorn sowie Country-Legende Hermann Lammers-Meyer mit seinen „Emsland Hillbillies“ verpflichtet. Im August werden die Oldie-Formation „Music to go“, die Rock´n´Roller von „Buddy & The Hotdogs“, die „Tiroler Partymander“ mit original Alpenländischer Volks- und Stimmungsmusik sowie zum Abschluss die „Goodbeats“ auf der Kultursommer-Bühne stehen.

Meyer: „Wir hoffen, damit wieder ein breites Spektrum an verschiedenen Musikrichtungen bieten zu können und für jeden Kultursommer-Fan etwas Passendes dabei ist“.

Kultursommer 2022 - Das ganze Programm (geändert am 20.07.!)

 

Datum 

Uhrzeit

Band / Künstler


Fr. 01.07. 18 bis 22 Uhr

Doc Moralez 

Rock und Rock´n´Roll, deutsch

Sa.

02.07.

18 bis 22 Uhr

The Beat

Oldies

Fr.

08.07.

18 bis 22 Uhr

Back to 80´s 

1980er/1990er

Fr.

15.07.

18 bis 22 Uhr

Alacoustic

Pop-Cover

Fr.

22.07.

18 bis 22 Uhr

ÄNDERUNG: Just for fun

Oldies

Fr.

29.07.

18 bis 22 Uhr

Hermann LAmmers Meyer & The Emsland Hillbillies

Country

Fr.

05.08.

18 bis 22 Uhr

Music to Go

Oldies und Goodies

Fr.

12.08.

18 bis 22 Uhr

Buddy & The Hotdogs

klassischer Rock´n´Roll

Fr.

19.08.

 18 bis 22 Uhr

Tiroler Partymander

Alpenländische Volks- und Stimmungsmusik

Fr.

26.08.

18 bis 22 Uhr

Goodbeats

(Auftrittsort Dorfplatz Vehrte)


»Just for fun« kommt statt »Firestarter«

Beim Programm des Belmer Kultursommers gibt es an diesem Freitag, 22. Juli, eine Änderung. „Die Partyband Firestarter“ aus Nordhorn hat am Mittwochmorgen wegen eines Trauerfalls in der Familie eines Bandmitglieds absagen müssen“, erklärt Dirk Meyer vom Organisationsteam des Kultursommers. „Wir bedauern das natürlich sehr und drücken der Musiker-Familie unser tiefes Mitgefühl aus. Wir hoffen, dass wir Firestarter dann im kommenden Jahr auf dem Belmer Marktplatz sehen und hören können“.

Kurzfristig eingesprungen ist die bekannte Oldie-Formation „Just for fun“ aus Osnabrück. Die fünfköpfige Band ist in Belm keine unbekannte und hat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach auf dem Marktplatz, bei der Herbstkirmes und auch beim Maibaumfest in Vehrte gespielt. Entstanden ist „Just for fun“ einst aus der Gruppe „Skiffle-Express“.

Im Repertoire befinden sich die musikalischen Klassiker der 1960er, -70er und -80er Jahre etwa von den Beatles, CCR, Dire Straits, Deep Purple, REM, Westernhagen und vielen anderen.
Beginn ist am Freitag beim Belmer Kultursommer auf dem Marktplatz am Marktring wie immer seit 20 Jahren um 18 Uhr (NICHT 16 Uhr)!




Seit 2002: Der Belmer Kultursommer

Der Belmer Kultursommer wurde 2002 anlässlich des 30jährigen Bestehens der Gemeinde Belm als kultureller Treffpunkt auf dem Marktplatz der Gemeinde ins Leben gerufen.

Aus den „kleinen Anfängen“ mit überwiegend regionalen Musikgruppen, Blasorchester, Chöre und Musikbands verschiedener Stilrichtungen, hat sich in mittlerweile 18Jahren eine über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannte Musikveranstaltung entwickelt.
Musikbands aus dem gesamten Norddeutschen Raum bis ins Ruhrgebiet fragen nach Auftrittsterminen beim „Belmer Kultursommer“. Nach den nun schon bekannten Erfolgen des Kultursommers ist das jeweils nächste Veranstaltungsjahr immer frühzeitig ausgebucht. Auch die Besucher kommen seit einigen Jahren nicht mehr nur aus Belm, sondern aus einigen angrenzenden Gemeinden und dem Oberzentrum Osnabrück, bei besonderen Bands sogar aus Münster, Hannover oder auch den Niederlanden. Die durchschnittliche Besucherzahl 2019 steigerte sich nochmals zu den Vorjahren und betrug etwa 500 Gäste je Abend - die Spanne reichte dabei von rund 250 Besuchern bis mehr als 800 Besuchern.

Seit 2014 findet immer ein Veranstaltungstag der Open-Air-Musikreihe nicht auf dem Belmer Marktplatz, sondern abwechselnd in einem der Belmer Ortsteile Vehrte, Icker und Haltern. Damit werden insbesondere die ländlichen Ortsteile der Gemeinde noch stärker in das Konzept mit einbezogen werden. Die erfreuliche Folge ist, dass engagierte Dorfmitglieder und -initiativen zusätzlich eigene Musikveranstaltungen in den „Nicht-Kultursommer“-Jahren in ihren Ortsteilen organisieren.
Wesentliches Konzeptelement ist durch eine Drittelfinanzierung der Veranstaltungsreihe die Einbindung der heimischen Wirtschaft. Die fördernden Unternehmer können sich an den insgesamt neun Veranstaltungsfreitagen durch Bühnenwerbung, Bannerpräsentation und Promotionaktionen präsentieren. 
Der Zuwachs an Fans und Besuchern des „Belmer Kultursommers“ ist nach wie vorungebrochen und weiter steigend. Die heutigen Veranstaltungen sind in der Programmgestaltung und Professionalität von den Anfängen kaum noch vergleichbar.

2020 musste der "Belmer Kultursommer" - wie so viele Veranstaltungen in ganz Deutschland - wegen der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen ausfallen.

Auch 2021 war der "klassische" Belmer Kultursommer auf dem Marktplatz zwar noch nicht wieder möglich, dennoch haben wir uns - als einer der ersten Veranstalter im gesamten Landkreis Osnabrück!! - dazu entschieden, die Veranstaltungsreihe durchzuführen. Sinkende Inzidenzzahlen erlaubten Musikabende unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln. Kompetente Partner der Gemeinde Belm sind hierbei die Gastronomiebetrieb "Lecons Scheunenwirtschaft", Gasthaus Hotel Meier, Landgasthaus Hotel Kortlüke sowie das Forum Belmer Unternehmen und der Schützenverein Icker. Alle für das Jahr 2020 gebuchten Bands konnten auch für 2021 wieder für ein abwechslungsreiches Programm engagiert werden. 

(Stand: Juli 2021)

Unsere Kultursommer-Sponsoren

Viele große und kleine Belmer Firmen und namhafte Unternehmen in Stadt und Landkreis Osnabrück unterstützen den Belmer Kultursommer seit Jahren. Nachfolgend sind alle aktuellen Sponsoren aufgelistet. Wir sagen für die Unterstützung unseres Projektes ganz herzlich "DANKE":

gering_logo
VGH_20x11_Logo_Niehoff (Page 1)

sowie die privaten Sponsoren

  • Marion und Klaus Liliensiek
  • Irmhild und Bernhard Wellmann

und einige weitere private Sponsoren, die gerne anonym bleiben möchten.


Anmerkung: Die Reihenfolge der Logos ist willkürlich und unabhängig von der Höhe des Sponsorings, die jeweilige Darstellungsgröße technisch bedingt.