Inhalt

Öffentliche Auslegung von Planunterlagen

Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen öffentlichen Auslegungen von Planunterlagen im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde Belm.

     

Planfeststellungsverfahren für den Neubau der A33 von der A1 (nördlich Osnabrück) bis zur A33/B51n (OU Belm)

Veröffentlicht durch Aushang am 09.10.2020.

Der regionale Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat für das oben genannte Vorhaben die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens nach dem Bundesfernstraßengesetzes (FStrG) in Verbindung mit den §§ 72 bis 78 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Dezernat 51 - Planfeststellung, Göttinger Chausssee 76 A, 30453 Hannover, beantragt.

              

                                                 

Die Planfeststellungsunterlagen konnten in der Zeit vom 26.10.2020 bis zum 25.11.2020 (einschließlich) auf der Internetseite https://uvp.niedersachsen.de und dort unter dem Titel "Neubau der A33 von der A1 (nördlich Osnabrück) bis zur A33/B51n (OU Belm)" eingesehen werden. Die Auslegung der Unterlagen erfolgte in elektronischer Form aufgrund des § 3 Absatz 1 Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG).

Daneben lagen die Planunterlagen nach § 3 Absatz 2 Satz 1 PlanSiG als zusätzliches Informationsangebot in der Zeit vom 26.10.2020 bis 25.11.2020 in der Gemeinde Belm, Zimmer 41, Marktring 13, 49191 Belm, während der Dienststunden (Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr, Mittwoch zusätzlich von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr) zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Stellungnahmen können noch bis einschließlich 03.02.2021 bei einer der Auslegungsgemeinden, dies sind die Städte Bramsche, Osnabrück und Georgsmarienhütte sowie die Gemeinden Belm und Wallenhorst oder bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Dezernat 51 "Planfeststellung", Göttinger Chaussee 76 A, 30453 Hannover, eingereicht werden. Einwendungen und/oder Stellungnahmen müssen eigenhändig unterschrieben sein. Eine E-Mail erfüllt die gesetzlich vorgeschriebene Schriftform nicht.

Ansprechpartner bei der Gemeinde Belm ist Herr Wittefeld, den Sie telefonisch unter 05406 505-47 oder per E-Mail (wittefeld@belm.de) erreichen können.