Inhalt
Datum: 12.01.2022

Wasserverband gibt Entwarnung: Alles im grünen Bereich

Für Aufregung in den Sozialen Medien sorgte am Mittwochnachmittag, 12.01., ein Foto, auf dem eine grüne Verfärbung des Wassers im Belmer Ickerbach zu sehen war. 

Der Wasserverband Wittlage, für die Wasserver- und Abwasserentsorgung in der Gemeinde Belm verantwortlich, kann beruhigen: „Es handelt sich um Lebensmittelfarbe, die wir quasi als Kontrastmittel nutzen, um den Wasserlauf nachvollziehbar darstellen zu können“, erklärt Dipl.-Ing. Timo Ognibeni.

Im konkreten Fall wurde ein Hausanschluss überprüft und dabei das durchaus übliche und völlig unbedenkliche Verfahren angewendet. Wenn Schmutzwasser auf diese Art markiert werde, fließe es von den Bürgern meist unbemerkt in die Kläranlage, bei der Kennzeichnung von Regenwasser gelange das eingefärbte Wasser in den Vorfluter oder Graben, in diesem Falle in den Ickerbach. Das Verfahren und die verwendeten Inhaltsstoffe seien für Menschen und Natur völlig unschädlich versichert Ognibeni.

Quelle: Pressemitteilung des Wasserverbandes Wittlage