Inhalt
Datum: 27.07.2020

Sparkasse testet Hygienestation von Senger

Die Sparkasse Osnabrück und die Senger GmbH haben jetzt eine innovative Hygienestation vorgestellt. Die Sparkasse testet diese seit einigen Wochen in ihrer Filiale Belm, um Kunden und Mitarbeiter in der Corona-Pandemie möglichst gut zu schützen.

Nach wie vor empfiehlt das Robert Koch-Institut allen Menschen, regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. An vielen Stellen des öffentlichen Lebens ist nur das Aufstellen von Desinfektionsmittelspendern möglich. Die Senger GmbH beschreitet hier einen anderen Weg. "Es ergibt sich eine Notwendigkeit für die Installation von berührungslos bedienbaren Handwaschmöglichkeiten an Schlüsselstellen", so Geschäftsführer Henning Senger. "Aus diesem Grund haben wir uns zum Ziel gesetzt, entsprechende Hygienestationen zu entwerfen und zu bauen."

Die Stationen sehen nicht nur schick aus, sondern

  • sind optisch ansprechend und fügen sich in ein definiertes Umfeld ein, 
  • ermöglichen es, die Hände mit Wasser und Seife zu reinigen,
  • bieten technische Lösungen für unterschiedliche Raumsituationen und
  • sind ein innovatives Werbemedium.

Die Sparkasse Osnabrück testet in der Filiale Belm eine der Hygienestationen. "Ich fand das Konzept direkt sehr überzeugend", sagt Nancy Plaßmann, die im Vorstand der Sparkasse Osnabrück das Privatkundengeschäft verantwortet. "Unser Team in Belm und auch unsere Kundinnen und Kunden haben bisher nur gute Erfahrungen mit der Station gemacht." Die Nutzung sei tatsächlich einfach und intuitiv. "Gerade die zuverlässige berührungslose Funktion ist in der Tat bemerkenswert", ergänzt Plaßmann. "Und auf dem Monitor zeigen wir unterschiedliche Videos bzw. Informationen." Die Sparkasse Osnabrück hat schon seit Februar Maßnahmen umgesetzt, um die Corona-Krise möglichst gut zu bewältigen. "Sollte der Test der Hygienestation weiter erfolgreich verlaufen, entscheiden wir, ob und in welchen weiteren Standorten wir ebenfalls Modelle einsetzen könnten", erläutert Nancy Plaßmann.

Quelle: Pressemitteilung der Sparkasse Osnabrück