Inhalt
Datum: 22.11.2021

Auch Männer brauchen regelmäßige Gesundheitsvorsorge - Gleichstellungsbeauftragte informierte zum „Weltmännertag“

Mit einem großen Teller gefüllt mit quadratischer Schokolade, Obst und Informationsmaterialien zum Thema Männergesundheit besuchte Belms Gleichstellungsbeauftragte Barbara Weber alle männlichen Mitarbeiter von Gemeindeverwaltung und Bauhof. Grund war der seit 2000 jährlich am 3. November stattfindende „Weltmännertag“. 

Schirmherr ist Michail Gorbatschow. Heute stehen dabei vor allem rechtzeitige Gesundheitsvorsorge und die realistische Einschätzung der eigenen gesundheitlichen Verfassung und Risiken im Vordergrund. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Internationalen Männertag, der am 19. November eines jeden Jahres stattfindet.

Barbara Weber informierte bei ihren Besuchen über das gerade für junge Männer noch viel zu wenig beachtete Thema. Sie überreichte auch das Faltblatt „Work-Life-Balance“ der „Stiftung Männergesundheit“ und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, in dem die Männer reichlich Hinweise und Anregungen für ein wichtiges Augenmerk auf ihre Gesundheit finden. „Die Broschüre ersetzt aber keinesfalls einen Arztbesuch“, verdeutlichte Barbara Weber und riet: „Geht regelmäßig zum Arzt und lasst Euch präventiv untersuchen“. Diese Broschüre und weitere Informationen der Stiftung Männergesundheit gibt es für Interessierte im Gleichstellungsbüro im Rathaus der Gemeinde Belm“.