Inhalt
Datum: 23.04.2021

Pädagogische Fachkräfte verdienen Anerkennung

Die Beschäftigten in den Kindertagesstätten wie auch Tagesmütter und -väter leisten mit ihrer Arbeit Tag für Tag einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengleichheit. Sie legen mit ihrer qualitativ hochwertigen Kinderbetreuung den Grundstein für einen erfolgreichen Bildungsweg und gesellschaftliche Teilhabe. Barbara Weber, Gleichstellungsbeauftragte und pädagogische Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros der Gemeinde Belm: „Die Hilfe der Fachkräfte in Kitas und in der Kindertagespflege ist außerdem ein wichtiger Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, besonders auch in der jetzigen Corona bedingten Ausnahmesituation.“

Für ihr Engagement verdienen pädagogische Fachkräfte, Tagesmütter und Tagesväter gesellschaftliche Anerkennung. Aus diesem Grund wurde 2012 der „Tag der Kinderbetreuung“ ins Leben gerufen, der jährlich am Montag nach dem Muttertag stattfindet. In diesem Jahr fällt der Aktionstag auf den 15. Mai.

Der Aktionstag findet in diesem Jahr natürlich Corona bedingt unter besonderen Umständen statt, doch gerade diese machen einmal mehr deutlich, was die Fachkräfte in Kitas und in der Kindertagesbetreuung eigentlich leisten. Birgit Rebenstorf, Fachbereichsleiterin Bürgerdienste und unter anderem verantwortlich für die Situation der Kinderbetreuung in der Gemeinde Belm, und Barbara Weber nehmen daher den „Tag der Kinderbetreuung“ zum Anlass, allen Beschäftigten in den Kitas und den Tagespflegepersonen ausdrücklich zu danken. „Ein persönlicher Besuch in den Betreuungseinrichtungen muss in diesem Jahr zwar leider unterbleiben, umso mehr wünschen wir den Kolleginnen und Kollegen in der Kinderbetreuung viel Gesundheit und danken für die tolle Arbeit“, bekräftigen Rebenstorf und Weber.