Inhalt
Datum: 21.11.2021

Neue Kunstausstellung in der Rathausgalerie: "Eintauchen" von Sherin Singam

Lange hatte die vorige Kunstausstellung von Renate Bodi im Belmer Rathaus gehangen und doch nur wenige Bürgerinnen und Bürger hatten die Gelegenheit, die Bilder zu betrachten. Coronabedingt war das Rathaus seit Mitte des vergangenen Jahres weitgehend für den allgemeineren Besucherverkehr geschlossen.

Am Sonntag, 21. November, war jetzt die Vernissage einer neuen Ausstellung von Gemälden in den Fluren des Belmer Rathauses. Die 22-jährige Künstlerin Sherin Singam aus Osnabrück zeigt unter dem Titel „Eintauchen“ 23 großformatige Exponate ihrer abstrakten Kunst. „Der Titel soll dazu inspirieren, in die Motive der Bilder einzutauchen. Dabei hat jeder Betrachter sicher eine andere Vorstellung davon, was er fühlt oder in meinen Bildern sieht“, sagt die Künstlerin. Gemalt sind die Bilder hauptsächlich in Acryl. „Und ich male gerne auch pastos“, beschreibt sie. Pastos ist eine Technik, bei der die Farbe dick aufgetragen wird, so dass sie eine beinahe reliefartige Struktur ergibt.

Neben der Kunst-AG in der Schule, wo sie ihre ersten künstlerischen Arbeiten austesten konnte und den Weg vom gegenständlichen Zeichnen zur abstrakten Malerei fand, besuchte Sherin Singam bereits als 17-Jährige in ihrer Geburtsstadt Herne die Jugend-Kunstschule. „Bei meiner Dozentin Margarete Cramer habe ich dort meine eigene Handschrift entwickeln können“, sagt Singam.

Ihre erste Ausstellung hatte die junge Künstlerin 2016 in den Flottmann Hallen in Herne, wo sie auch in den Folgejahren regelmäßig mit Präsentationen ihrer Kunst vertreten war.
„Ich freue mich jetzt, mit der Ausstellung in Belm ein neues kunstinteressiertes Publikum erreichen zu können“, hebt Sherin Singam hervor.

Aufgrund der aktuellen Coronalage ist eine Besichtigung der Ausstellung nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (Ansprechpartnerin Ulrike Trapp, 05406 505-33) möglich.