Inhalt
Datum: 11.10.2021

Die Sage vom Butterstein und Memory mit Bucheckern

Premiere auf dem Belmer Gattberg: Stefanie Herrschel, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin beim Natur- und Geopark TERRA.vita, lud am Sonntag, 10. Oktober, zum ersten Mal zu einer geführten Familienwanderung im Naturschutzgebiet „Steinernes Meer“ ein. Und der Zuspruch war groß. Familien aus Bad Essen, Wallenhorst-Rulle, Osnabrück-Sutthausen und Hagen a. TW. waren dabei und hatten sichtlich Spaß.

Stefanie Herrschels Tour führte dabei nicht auf den ausgewiesenen Pfaden des TERRA.tracks „Gattberg“, vielmehr hatte sie sich eine eigene Route mit Spielstationen zurechtgelegt.

Zunächst wurde in einem partnerschaftlichen Gegenüber-Spiel die Wahrnehmung durch Beobachten und Hören geschult, später sollte mit verbundenen Augen einer der 1000 Findlinge im „Steinernen Meer“ aufgespürt und ertastet werden. Beim „Wald-Memory“ legte die Naturführerin Fichtenzapfen, Bucheckern, Eichenlaub und einiges mehr auf eine kleine Decke und die Kinder sollten im Wald die gleichen Dinge finden und einsammeln.

Selbstverständlich wurde auch am Butterstein Halt gemacht. Bei einer kleinen Picknick-Pause wurde dort von einer teilnehmenden Mutter die Sage um den tonnenschweren Kult-Stein über eine Bäuerin und den hinterlistigen Teufel vorgetragen. Am „Fußabdruck-Stein“ wurde der eingemeißelte Fußabdruck gemessen und mit den Schuhgrößen der Kinder verglichen.

Kurzum, die zweieinhalb stündige Tour verging wie im Flug und alle hatten bei bestem Herbstwetter viel Spaß im Wald. Man darf sich sicherlich auf eine Wiederholung freuen.