Inhalt
Datum: 29.03.2021

»Soziales Miteinander in Zeiten von Corona«

Jedes Jahr schüttet die Sparkasse Osnabrück die Reinerträge aus dem PS-Sparprogramm „Sparen und Gewinnen“ für verschiedene Projekte in der Region wieder aus. In diesem so besonderen Jahr erhalten 87 Schulen eine Förderung von insgesamt 93.900 Euro aus Mitteln der Lotterie.

In Zeiten von Lockdown, Homeschooling und Hygienekonzepten sind gerade Schülerinnen und Schüler verunsichert, genervt und haben Angst. Nichts ist mehr so, wie es war. Projekte zum Thema ‘Soziales Miteinander in Zeiten von Corona‘ werden nachhaltig gefördert. „Die Vielzahl der eingereichten Anträge zeigt die Besonderheit des diesjährigen Förderschwerpunktes“, betonte Irene von den Benken, neue Leiterin der Sparkassenfiliale am Marktring in Belm. „Für das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft wird die Basis maßgeblich in unseren Schulen gelegt und mitgestaltet. Und das bereits lange bevor Homeschooling den Stellenwert eines normalen Schultages aufgezeigt hat“. Insgesamt 4640 Euro gehen an die Belmer Schulen.

Über 740 Euro freut sich etwa die Grundschule Belm. „Wir wollen dafür eine große Spieletonne mit 75 Spielen für den Schulhof anschaffen“, verrät Schulleiter Christian Röhnisch. „Die Pausen sind ja zur Zeit etwas ausgedehnter und die Kinder brauchen viel Bewegung“. Ähnlich will auch die Grundschule ihre 900 Euro investieren. „Für einen Rollwagen mit Spielmaterial für den Schulhof“ ergänzt Rektor Bernd Brill. „Die Ausleihe dieser Spiele an die anderen Kinder sollen dann die Schüler der Klassenstufe 4 übernehmen, so stärken wir auch die Selbstverantwortung“.„Sport und Bewegung“ steht auch bei der Oberschule Belm an erster Stelle für die Verwendung der 1400 Euro aus den PS-Spar-Erlösen der Sparkasse. „Was wir genau anschaffen, steht noch nicht fest, aber es soll später unsere künftige Schulhofumgestaltung ergänzen“, sagt Schulleiter Christian Schiffbänker. Eine andere Idee zur Nutzung des Spendenbetrages für die Grundschule Icker in Höhe von 800 Euro hat Schulleiterin Katja Walkenhorst: „Wenn wir wieder dürfen, möchten wir mit der ganzen Schuler einen Ausflug in den Zoo nach Hannover machen“.

Die Grundschule Vehrte bekommt ebenfalls einen Betrag von 800 Euro für die Verwendung zum Thema „Soziales Miteinander in Corona-Zeiten“.