Inhalt

Photovoltaik für Privathaushalte

Klimaschutzmanagement stellt eigene Broschüre vor

Wer als privater Hauseigentümer oder Mieter einen Beitrag zum Klimaschutz leisten will, kommt an Photovoltaik-Anlagen kaum vorbei - ob auf dem Dach des eigenen Hauses oder auch im Kleinen auf dem Balkon der Mietwohnung. Gerade in der aktuellen Zeit der sich abzeichnenden Knappheit und Energiekrise rückt die Photovoltaik besonders in den Fokus. Laut Medienberichte gibt es derzeit (Okt 2022) eine Wartezeit von acht Monaten auf Photovoltaik-Module für den privaten Einsatz.

Mona Berstermann, Klimaschutzmanagerin für die Gemeinden Belm und Bissendorf, hat in diesem Sommer und Herbst Informationsveranstaltungen über Anschaffung und Nutzung von Photovoltaikanlagen für das private Hausdach angeboten, die sowohl in Belm als auch in Bissendorf schnell ausgebucht waren. Begleitend zu den Infoabenden ist jetzt die Broschüre „Photovoltaik für Privathaushalte“ erschienen, in der grundlegende Erklärungen zu dem Thema zusammengefasst sind. In den Kapiteln „Standortbedingungen“, „Größe und Wirtschaftlichkeit“, „Einspeisevergütung und Fördermöglichkeiten“ und „Recht und Verträge“ erhält der Leser ein erstes Basiswissen das hilft, bei weiterem Interesse tiefer in das Thema einzusteigen.

Ab Mittwoch, 26.10.2022 ist die Broschüre in den Rathäusern der Gemeinde Belm und Bissendorf erhältlich oder hier online: