Inhalt

Der Belmer Kultursommer

Belmer Kultursommer in diesem Jahr abgesagt

Nachdem bereits Mitte März aufgrund der ersten Corona-Beschränkungen die Veranstaltungen in der Gemeinde Belm abgesagt worden waren, betreffen die neuen Einschränkungen der Landesverordnung vom 17. April nun auch größere Veranstaltungen wie unter anderem den Belmer Kultursommer.

„Wir haben uns dennoch die Entscheidung nicht leicht gemacht“, erklärt Belms Pressesprecher Dirk Meyer, der seit 2004 den Belmer Kultursommer mit einem kleinen Team aus der Gemeindeverwaltung organisiert. „Als das Verbot für `Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern´ ausgesprochen wurde, haben wir noch gedacht, wir bekommen vielleicht doch noch die Kurve und können das Programm durchziehen, weil: So groß sind wir ja nicht“. Gleichwohl sei allen Beteiligte auch klar gewesen, dass das nicht nur eine Entscheidung über Größe und potenzielle Besucherzahlen sei, sondern auch eine Gewissensfrage. Viele weitere Kontaktbeschränkungen bestünden ja nach wie vor. Meyer: „Wir können doch keinen Kultursommer veranstalten, wenn Hotels und Gastronomie geschlossen bleiben und die Menschen überall auf Abstand bleiben müssen“. 

Die bereits verpflichteten Bands und die beteiligten Getränke- und Imbissbetriebe wurden bereits über die Absage informiert. „Selbstverständlich wollen wir mit allen Bands aus dem diesjährigen Programm auch vom 2. Juli bis 28. August 2021 den 19. Belmer Kultursommer gestalten“, erklärt Dirk Meyer weiter. Das soll schnellstmöglich mit den Musikerinnen und Musikern verhandelt werden.

Neben dem Kultursommer sind auch alle weiteren größeren Veranstaltungen zunächst bis Ende August abgesagt. Dazu zählt etwa der „Belmer Klimaschutztag“, der für den 11. Juli rund um den Belmer Marktplatz und im Rathaus geplant war. Klimabotschafter Eberhard Eckert hatte dazu bereits zahlreiche externe Beteiligte, Aussteller und Referenten für das ganztägige Programm eingeladen. Auch hier ist mit Samstag, 17. Juli 2021 bereits ein neuer Termin im kommenden Jahr anvisiert. Auch das Begegnungsfest „Power in Powe“ am 20. Juni kann zum vorgesehenen Termin ebenso wenig stattfinden, wie die beiden größeren Seniorenveranstaltungen der Gemeinde Belm, der Seniorenausflug am 2. Juni und der umfangreich vorbereitete „3. Belmer Seniorentag“ am 22. August. Bereits im März abgesagt wurde das Belmer Feuerwehrfest mit „Tanz in den Mai“ am 30.04. und 01.05.

Der Belmer Kultursommer wurde 2002 anlässlich des 30jährigen Bestehens der Gemeinde Belm als kultureller Treffpunkt auf dem Marktplatz der Gemeinde ins Leben gerufen.

Aus den „kleinen Anfängen“ mit überwiegend regionalen Musikgruppen, Blasorchester, Chöre und Musikbands verschiedener Stilrichtungen, hat sich in mittlerweile 18Jahren eine über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannte Musikveranstaltung entwickelt.
Musikbands aus dem gesamten Norddeutschen Raum bis ins Ruhrgebiet fragen nach Auftrittsterminen beim „Belmer Kultursommer“. Nach den nun schon bekannten Erfolgen des Kultursommers ist das jeweils nächste Veranstaltungsjahr immer frühzeitig ausgebucht. Auch die Besucher kommen seit einigen Jahren nicht mehr nur aus Belm, sondern aus einigen angrenzenden Gemeinden und dem Oberzentrum Osnabrück, bei besonderen Bands sogar aus Münster, Hannover oder auch den Niederlanden. Die durchschnittliche Besucherzahl 2019 steigerte sich nochmals zu den Vorjahren und betrug etwa 500 Gäste je Abend - die Spanne reichte dabei von rund 250 Besuchern bis mehr als 800 Besuchern.

Seit 2014 findet immer ein Veranstaltungstag der Open-Air-Musikreihe nicht auf dem Belmer Marktplatz, sondern abwechselnd in einem der Belmer Ortsteile Vehrte, Icker und Haltern. Damit werden insbesondere die ländlichen Ortsteile der Gemeinde noch stärker in das Konzept mit einbezogen werden. Die erfreuliche Folge ist, dass engagierte Dorfmitglieder und -initiativen zusätzlich eigene Musikveranstaltungen in den „Nicht-Kultursommer“-Jahren in ihren Ortsteilen organisieren.
Wesentliches Konzeptelement ist durch eine Drittelfinanzierung der Veranstaltungsreihe die Einbindung der heimischen Wirtschaft. Die fördernden Unternehmer haben sich 2019 an den insgesamt neun Veranstaltungsfreitagen durch Bühnenwerbung, Bannerpräsentation und Promotionaktionen dargestellt. 
Der Zuwachs an Fans und Besuchern des „Belmer Kultursommers“ ist nach wie vorungebrochen und weiter steigend. Die heutigen Veranstaltungen sind in der Programmgestaltung und Professionalität von den Anfängen vor 18 Jahren kaum noch vergleichbar.

Unsere Kultursommer-Sponsoren

Viele große und kleine Belmer Firmen und namhafte Unternehmen in Stadt und Landkreis Osnabrück unterstützen den Belmer Kultursommer seit Jahren. Nachfolgend sind alle aktuellen Sponsoren aufgelistet. Wir sagen für die Unterstützung unseres Projektes ganz herzlich "DANKE":

gering_logo
VGH_20x11_Logo_Niehoff (Page 1)

sowie die privaten Sponsoren

  • Marion und Klaus Liliensiek
  • Irmhild und Bernhard Wellmann

und einige weitere private Sponsoren, die gerne anonym bleiben möchten.


Anmerkung: Die Reihenfolge der Logos ist willkürlich und unabhängig von der Höhe des Sponsorings, die jeweilige Darstellungsgröße technisch bedingt.