Inhalt
Datum: 30.09.2020

Verleihung der Ehrenamtskarte: Anträge können noch bis Ende November eingereicht werden

Das Bürgerengagement spielt im Landkreis Osnabrück traditionell eine große Rolle – und hat sich auch während der Corona-Pandemie bewährt. Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger haben sich für andere eingesetzt und das Gemeinwohl gestärkt. Dieses Engagement honoriert der Landkreis Osnabrück regelmäßig mit der Verleihung der Ehrenamtskarte für Niedersachsen und Bremen. Anträge können noch bis Ende November eingereicht werden.

Zu der Verleihung der Ehrenamtskarte gehört traditionell eine offizielle Feierstunde. Die muss allerdings in diesem Jahr ausfallen. „Ich hätte gerne den vielen engagierten Menschen im Landkreis Osnabrück persönlich gedankt. Aufgrund der Corona-Pandemie ist dies leider nicht möglich“, bedauert Anna Kebschull. Das schmälere aber nicht die Leistung, betont die Landrätin: „Die engagierten Bürgerinnen und Bürger gestalten das Leben in den Städten, Samtgemeinden und Gemeinden und bereichern das Zusammenleben vor Ort. Dafür gilt Ihnen unser größter Dank.“

Voraussetzung für den Erhalt der Karte ist, dass die ehrenamtlich Tätigen ein durchschnittliches Engagement von mindestens fünf Stunden in der Woche beziehungsweise 250 Stunden pro Jahr in den vergangenen drei Jahren nachweisen können. Die Besitzer erhalten in ganz Niedersachsen und Bremen Vergünstigungen unterschiedlichster Art. Dazu gehören kulturelle oder sportliche Veranstaltungen, Museen, Schwimmbäder, Freizeit- und Bildungseinrichtungen, aber auch Angebote privater Unternehmen.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und zum Online-Bewerbungsverfahren sind erhältlich beim Landkreis Osnabrück. Internet : www.landkreis-osnabrueck.de/ehrenamt. Telefon: 0541 501-1728.

Quelle: Landkreis Osnabrück