Inhalt
Datum: 05.03.2021

Gemeinde unterstützt Belmer Seniorinnen und Senioren bei der Impfterminbuchung

Ältere Belmerinnen und Belmer, die sich bei der Impf-Hotline des Landes Niedersachsen einen Termin für eine Corona-Impfung geben lassen wollen, sind oftmals überfordert, wenn sie mehrere Male vergeblich versuchen, die Hotline zu erreichen. Und eine Terminbuchung bzw. Eintrag in die Warteliste über die betreffende Internetseite kommt für viele über 80 Jährige oft nicht in Betracht. Wenn Kinder, Enkelkinder oder Nachbarn und Freunde nicht zur Verfügung stehen oder aber man sich vielleicht nicht traut, eine Bitte um Hilfe auszusprechen, verzweifeln viele. Und wollen sich vielleicht dann gar nicht mehr impfen lassen.

„Wir wollen aber, dass möglichst viele impfberechtigte Belmerinnen und Belmer das Angebot auch annehmen können“, macht Bürgermeister Viktor Hermeler deutlich. „Wir bieten daher jetzt telefonische Unterstützung im Belmer Rathaus an, einen Termin bzw. einen Platz auf der Warteliste für eine Corona-Impfung zu vereinbaren“.

Ab Montag, 8. März, ist ab 08:30 Uhr unter der Telefonnummer 05406 505-10 ein Anrufbeantworter im Rathaus freigeschaltet, auf dem die Seniorinnen und Senioren ihren Namen, Adresse und Telefonnummer hinterlassen können. „Wir rufen die Menschen mit Unterstützung von haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern möglichst zeitnah zurück und übernehmen für die Menschen während des Telefonates quasi live eine Online-Terminvereinbarung auf dem Internetportal des Landes“ erklärt Hermeler.

Wer selber online einen Termin für das Impfzentrum in Wallenhorst eintragen möchte, kann das unter www.impfportal-niedersachsen.de tun.